Liebe Leserinnen,
liebe Leser,

UDI hat in 20 Jahren eine halbe Milliarde Euro bei 17.500 Anlegern eingesammelt. Tolle Renditen verpackt mit einem guten Gewissen waren meist die Versprechen. Doch immer häufiger kommt die Wahrheit ans Licht: Angeblich rentable Projekte sind zumindest für die Investoren kein gutes Geschäft. Georg Hetz hat das sinkende Schiff verlassen. Stefan Keller als Nachfolger hat vor allem Immobilien im Sinn. Mit dem Geld von Anlegern will er trotz fehlender Erfahrung ein großes Rad drehen.

Dieses Urteil klingt hart. Doch fragen Sie sich selbst: Wie viel wissen Sie über Ihre Investments? Wo ist das Geld genau hin geflossen? Wie steht es um die einzelnen Investments? Vielfach wurden Löcher gestopft. Passierte das auch mit Ihrem Geld?

Um mehr Informationen zusammen zu tragen, gibt es dieses Forum. Helfen Sie mit, damit das Gesamtbild vollständiger wird. Bei Bedarf können Sie gerne auch per Mail über udi@investmentcheck.de mit mir korrespondieren.

Mit besten Grüßen
Stefan Loipfinger

 
 

Zum UDI-Forum